Meine Post OP bei Pottek in HH-Rissen
am 09.06 2015 
war es soweit 

Am folgenden Tag war alles Ok 
durfte am 2. Tag auch aufstehen mich selber Waschen 
auch nach dem 1. Verbandswechsel unter Narkose 
Zum 2. Verbandswechsel ging es zu Fuß 
nach kurzer beschau hieß es : das muss unter morgen Narkose gemacht werden 
auch die folgenden Verbandswechsel waren unter Narkose 
Außerdem wurde ich immer Schwächer und bekam Schüttelfrost 
Um mir zu helfen bekam ich nun Antibiotika 

Hatte mir eine Bakterie eingefangen ....dort wo man mich Operiert hatte 
Das ganze ,also die neue Scheide / Neovagina konnte ich vergessen 

Die Korrektur OP 4 Monate Später am 01.012.15
Wo ich die Neovagina neu gemacht bekommen sollte,und die Überschüssige Haut entfernt werden sollte damit alles Hübsch ausschaut 
ging wohl schief .....keine Ahnung woran das lag  ,wurde mir auch nicht gesagt 
Wurde nach einer Woche schon nach Hause geschickt   mit den Worten: Ich kann nichts mehr für Sie tun 
Es kam auch kein Wort weswegen keine Tiefe da war und was die gemacht haben 

Hatte nur so 2 cm tiefe eine Woche nach der OP 
und zu dem Zeitpunkt wo ich nach nachfrage anfangen durfte vorsichtig zu Bougieren ,was zu keinem erfolg führte 


Die Tiefe war 0 wie mein Frauenarzt mir sagte  und aussehen ( die Stirn hat Sie gerunzelt  und gesagt ältere Frauen sehen teilweise auch nicht anders aus  
  


Sonst war diesmal alles in Ordnung 
Hatte keine Wundheilungsstörung / keine Bakterie
bekommen

nun muss erstmal alles verheilen und dann ????? 
----------------------------------------------------------


So   ...war am 15 .02 bei Dr. Hess in Essen
Abends um 22 Uhr ging die Reise los damit ich pünktlich am anderen Tag um 11 meinen Termin wahrnehmen konnte 
Hatte Glück das Martina mich in Essen am Bahnhof abgeholt hat und die ganze Zeit bei mir war 
mich auch ins K-Haus begleitet hatte ( Sie war dort K- Schwester gewesen )

War von dem was Er ,Dr. Hess mir erzählte was da unten zu sehen war nicht erbaut ...
Muss aber die Post abwarten damit ich es Schriftlich habe um es verdauen zu können 

Um 14 Uhr fuhr mein Zug wieder in richtung Flensdorf und um 20 Uhr war ich dann zu Hause ..und fix und fertig 
------------------------------------------------------------
Habe nach langen Warten nun am 12.03.16 die Post bekommen 

Habe  es nun schriftlich ,
eine erneute OP ist erforderlich 
Habe keine Tiefe der Vaginalkanal ist nach 1 cm verschlossen und es ist  zuviel Haut bei der Klitoris 
Somit ist auch die erste Korrektur OP in die Hose gegangen 

Werde also erneut zur Kasse Traben um eine Korrektur OP zu beantragen 
Was ich nun am 11.03.16 erledigt habe ..mal schauen wie lange es dauert 

Werde hier weiter berichten 

So  nun geht es hier weiter 

Habe am 16.04 2016 die zusage der Kasse bekommen  ohne wenn und aber 

Am 17.05 habe ich gleich in Essen bei dr. Hess angerufen und einen OP termin für den 03.05,2016 erhalten ...freu 

Ich also hin mit sack und pack obwohl ich wusste das 

die OP kein Spaziergang ist und ich wohl wieder sehr lange damit zu tun hab .....wollte doch auch am Strand liegen auch Baden ...nur das kann ich für dieses Jahr vergessen 

Die OP verlief planmäßig so das ich am 23.05 nach Hause durfte 
Scheiden Tiefe ist nun 14 cm freu 
Muss allerdings auch was dafür tun das es so bleibt 
in der ersten Zeit  ,ca. 6 Monate öfter als danach 

Hatte im K Haus  keine lange weile weil mich eine liebe Freundin dort Regelmäßig / fast jeden Tag besucht hatte .Was mich sehr gefreut hat  
 

 
Bougieren

zuerst ging es ja prima alles flutschte nur so musste allerdings mit der 2 grössten größe vorarbeiten 
habe mich an den angaben das man 3x am Tag Begieren soll gehalten 

Nur das war zu wenig ...musste auf 5 x am Tag übergehen  
und es war ein hartes stück arbeit bis ich es wieder so hatte wie gewünscht 



Bin froh und Glücklich ...es fehlt mir nun nur ein Mann der mich auffängt und mich liebt